Aktuell
Wer wir sind
Gottesdienst
Go!Special
Glaube
Aktivitäten
Paulz
Jugend
KindertagesstättenLeitbildKita Finkenstr.Kita EstetalBerichte
Service
Home > Kindertagesstätten > Berichte > Naturnahes Spielen und Lernen

Naturnahes Spielen und Lernen

Viele Eltern haben bei der Umgestaltung des Außengeländes tatkräftig mitgeholfen (Foto: Röttjer).

Mit einer Feierstunde am Freitag, 19. September 2014, ist das neue Außengelände des Estetal-Kindergartens eingeweiht worden. Mit der Umgestaltung ist der Estetal-Kindergarten Teil des Förderprojektes „So wie sie spielen, so werden sie!“ der „Landschaft der Herzogtümer Bremen und Verden“ Gelder zur Gestaltung des Außengeländes von Kindergärten im Landkreis Stade. Das gesamte Außengelände ist komplett neu durch den Landschaftsgärtner Heinrich Benjes entworfen worden und folgt seinem Konzept für naturnahes und erlebnisreiches Spielen und Lernen.


Im Mittelpunkt stehen also nicht die vermeintlich klassischen Spielgeräte wie Schaukel, Wippe oder Kletterturm. Vielmehr ist das Gelände nun modelliert und begrünt, durch heimische Hölzer, Hecken, Gebüschgruppen, Hügel und Gräben begrenzt und strukturiert. Die Kinder haben jetzt die Möglichkeit, sich in den Kleinstrukturen ihrer „Landschaft“ zu verteilen und sich in verschiedenen Spiel- und Bewegungsräumen in Kleingruppen zu finden. Sie können klettern, springen, kriechen, träumen, entdecken, sammeln, beobachten und sich ihre eigene kleine Welt bebauen, gestalten und verändern.


Seit einem Jahr war an der Umgestaltung des Geländes gearbeitet worden. Sie kostete rund 40.000 Euro, die aus Mitteln der Stadt Buxtehude, Spenden von Privatpersonen, und mit Hilfe vieler Sponsoren aufgebracht werden konnten. Zahlreiche Eltern haben an der Umgestaltung durch ihren kostenlosen Arbeitseinsatz mitgearbeitet. Ganz besonders stolz sind aber die Kindergartenkinder, dass sie selbst auch Geld für den Ausbau stiften konnten. Sie bastelten ein „Hundertwasser-Haus“, das im vergangenen Herbst beim Wettbewerb in der Volksbank den ersten Platz und damit ein Preisgeld von 300 Euro gewann, das mit in den Ausbau floss.

Kontakt

Spenden

Kircheneintritt

Links

Impressum

Seitenübersicht