Aktuell
Wer wir sind
Gottesdienst
Go!Special
Glaube
Aktivitäten
Paulz
Jugend
Kindertagesstätten
Service
Home > Single

Ein neuer Kirchenvorstand für St. Paulus ist gewählt

Wahlbeteiligung ist mit 11,9 Prozent noch einmal höher als vor sechs Jahren

Gewonnen haben am Ende alle. Die neun neuen Mitglieder des St.-Paulus-Kirchen-
vorstandes haben bei der Wahl am 11. März 2018 für ihr Amt überzeugende Mehrheiten errungen. Und auch die vier Kandidatinnen und Kandidaten, für die es nicht gereicht hat, haben eine respektable Anzahl von Stimmen bekommen.

Einen guten Kirchenvorstand und ebenso vier mit großem Vertrauen der Wähler ausgestattete Ersatzkirchenvorsteher zu haben, die im Bedarfsfall nachrücken können, ist aber vor allem ein Gewinn für die ganze Gemeinde.

Dazu passt, dass die Wahlbeteiligung bei dieser Wahl deutlich höher lag als vor sechs Jahren und deutlich höher als vor 12 Jahren. Mit 11,9 Prozent wurde das Negativergebnis von 2006 (8,1 Prozent) deutlich überboten. Von den 5.826 Wahlberechtigten haben am 11. März 691 ihre Stimme abgegeben. Es gab zehn ungültige Stimmen.

Der Dank gilt allen Wählerinnen und Wählern, die mit ihrer Stimme den Kandidaten ihr Vertrauen gegeben haben, und den Dreizehn, die sich zur Wahl gestellt haben.

 

Das Wahlergebnis

Zum neuen Kirchenvorstand in St. Paulus gehören die folgenden neun gewähl-
ten Mitglieder:

1. Linus Mörchen-Klaffke (448 Stimmen)
2. Wiebke Wolkenhauer (442 Stimmen)
3. Ulrike Parey (362 Stimmen)
4. Andrea Albers-Linke (338 Stimmen)
5. Bettina Grunwald (319 Stimmen)
6. Jennifer Nath (314 Stimme)
7. Eike Röschmann (294 Stimmen)
8. Mona Schlesselmann (272 Stimmen)
9. Johannes Simon (258 Stimmen)

 

Zu Ersatzkirchenvorsteherinnen und Ersatzkirchenvorstehern sind gewählt:

10. Hartmut Greiff (217 Stimmen)
11. Andreas Hartge (172 Stimmen)
12. Sabine Laffrenzen (168 Stimmen)
13. Thomas Müller (149 Stimmen)

 

 

Wahlstatistik:

Wahlberechtigte Gemeindeglieder: 5.826

Zahl der Wählerinnen und Wähler: 691

davon Briefwahl: 152

Wahlbeteiligung: 11,9%

Wähler(innen) unter 16 Jahren: 29

Durchschnittsalter der gewählten Kirchenvorsteher(innen): 47

 

 

Der neue Kirchenvorstand wird komplettiert durch drei Mitglieder, die durch den
Kirchenkreisvorstand auf Vorschlag des Kirchenvorstandes berufen werden. Die Einführung des neuen Kirchenvorstandes findet im Gottesdienst am Sonntag, den 27. Mai 2018, statt.

Kontakt

Spenden

Kircheneintritt

Links

Impressum

Seitenübersicht