Sie haben die Wahl!

Nachricht 20. Februar 2024

Wählen Sie einen neuen Kirchenvorstand

Dreizehn Menschen bewerben sich für den neuen Kirchenvorstand und Sie dürfen entscheiden. Elf von ihnen werden dem neuen Vorstand angehören. Viele Entscheidungen stehen an.

Alle Gemeindeglieder, die 14 Jahre oder älter sind, erhalten nach dem 7. Februar Post mit allen notwendigen Wahlunterlagen. Sie können an der Wahl teilnehmen, indem Sie

  • Ihre Stimme online abgeben (den Zugangscode entnehmen Sie bitte dem Wahlbrief),
  • per Briefwahl abstimmen oder
  • am 10. März zwischen 11 und 17 Uhr persönlich ins Wahllokal in der Finkenstraße 53 kommen und dort wählen.

Unsere Kandidatinnen und Kandidaten

Hier finden Sie die Vorstellungen der Kandidatinnen & Kandidaten:

(von links nach rechts und von oben nach unten)

Moin allerseits, ich vertrete die Gemeinde im Kirchenvorstand seit fast 12 Jahren, davon 11 Jahre für die baulichen Angelegenheiten. Das ist mir in Zukunft nicht mehr möglich. Ich möchte mich für die Menschen in St. Paulus einsetzen. Mir ist das persönliche Miteinander wichtig, der Vereinsamung Einzelner entgegenzutreten und vieles mehr. Bei Fragen werde ich sehr gerne angesprochen, und antworte auch sehr gerne.

Seit Januar 2004 bin ich Mitglied der Gemeinde und habe mich in verschiedene Aufgaben eingebracht. Ich habe viele Weltgebetstage mitgestaltet, trage den Gemeindebrief aus und betreue eine ältere Dame der Gemeinde. St. Paulus bedeutet für mich Gemeinschaft. Das aktive Gemeindeleben hat mich von Anfang an sehr angesprochen. Jeder wird hier offen aufgenommen und findet hier Ansprache. Dies möchte ich gern mitgestalten. Außerdem ist mir wichtig das aktive Kirchenleben für die Zukunft auszurichten.

Immer, wenn ich an Gottesdiensten oder Veranstaltungen in unserer Gemeinde teilnehme, wird mir bewusst, wie wichtig mir diese Gemeinschaft ist, damit wir alle unseren Weg im Glauben gehen können. Gerne möchte ich meine Kraft, Zeit, Kreativität und Erfahrung einbringen, um St. Paulus weiterhin zu einem einladenden Ort für alle Generationen zu machen. Ich würde mich freuen, erneut im Kirchenvorstand zu arbeiten, um unsere lebendige Gemeinde weiterhin positiv zu prägen

Mein Spitzname ist „Jenne“, ich bin seit 2005 ehrenamtlich aktiv und würde mich als ein „St. Paulus-Gewächs“ bezeichnen (z.B.: ev. Jugend, Paulz-Rat, KV)
Für mich ist St. Paulus, eine Gemeinde zu der man gerne kommt und in der Gemeinschaft sowie Vielfalt gelebt wird. Diese Merkmale zu erhalten und weiterentwickeln, mit der Zeit zu gehen, aber auch eine Schnittstelle zwischen den Generationen zu sein, an diesen Aufgaben möchte ich als Mitglied des Kirchenvorstands weiterhin mitarbeiten.

Ich werde mich im Kirchenvorstand weiter für eine weltoffene und fortschrittliche Gemeindearbeit, insbesondere mit Kindern und Jugendlichen einsetzen. Gerade diese Arbeit ist für die Gemeinde das Fundament, auf dem neue Gedanken und Projekte entstehen. Denn St. Paulus sind viele Menschen, die sich in vielen Bereichen engagieren. Fröhlich, lebendig, vielfältig, gemeinsam und wandelbar. Das gefällt mir an St. Paulus und dafür werde ich mich weiter im Kirchenvorstand einsetzen. 

Ich schätze unsere Gemeinde für Ihre Lebendigkeit und Offenheit, sowie für die gute Gemeinschaft. Als Kirchenvorsteher möchte ich weiterhin dafür sorgen, dass wir moderne, berührende Gottesdienste feiern, interessante Angebote für Kinder und Jugendliche machen und dass wir im Paulz Veranstaltungen anbieten, die die Generationen miteinander verbinden. Ein weiterer Schwerpunkt meiner Arbeit soll das Fundraising sein, da eine gute finanzielle Ausstattung die Voraussetzung für die Arbeit ist.

Moin liebe St. Paulus Gemeinde,

ich lebe mit meinem Mann und meinen beiden Söhnen (16 und 18 Jahre) in Nindorf. 

Mein Weg führte mich vor ungefähr zehn Jahren über die Pfadfinderei nach St. Paulus. Ich liebe das vielfältige Gemeindeleben und habe Spaß an guten Gesprächen. 

Ich mag Fahrrad fahren, Yoga, reisen, lesen, Theater, Konzerte und Ausflüge mit Freunden.

Ich freue mich, viel Neues zu lernen und meine Ideen im Bereich Finanzen, Jugendarbeit und Umweltschutz in die Kirchengemeinde einzubringen.

Seit vielen Jahren bin ich ehrenamtlich in St. Paulus tätig (u.a. im Go!Special-Team) und schätze das offene und herzliche Miteinander sehr. Gern möchte ich meine Erfahrungen und Ideen in die Kirchenvorstandsarbeit einbringen und meinen Beitrag dazu leisten, dass diese Gemeinde auch zukünftig lebendig und offen für Neues bleibt

Für mich ist St.-Paulus Heimat seit meiner Taufe. Unsere Gemeinde ist lebendig, bunt und offen für alle. Daran möchte ich weiterhin teilhaben und dazu beitragen, dass das auch in Zukunft mit den neuen Herausforderungen so sein wird. Daher ist es für mich eine Freude, erneut für den Kirchenvorstand zu kandidieren. Ich möchte mich auch um unsere Finanzen kümmern, damit unsere Vorhaben in die Tat umgesetzt werden können und St.-Paulus für uns alle eine Heimat sein kann.

2003 bin ich nach 7 Jahren in Lüneburg wieder nach Buxtehude gezogen. 

Seit rund 15 Jahren bin ich mit viel Freude im Kindergottesdienstteam der St. Paulus Gemeinde aktiv. Inzwischen habe ich meinen Sohn motiviert, hier auch mitzuwirken. 

Daneben treffe ich mich in meiner Freizeit gern mit Freunden zum Klönen, Spielen und Porzellanmalen, gehe ins Theater und zu Konzerten.  Im Urlaub reise ich gerne in die Natur (Norwegen, Schottland, La Palma, aber auch Städtetouren mache ich gern. 

St. Paulus ist eine lebendige und attraktive Gemeinde, alle Menschen sollen sich bei uns wohlfühlen und Gemeinschaft erleben. Ich möchte auch in Zukunft im Kirchenvorstand daran arbeiten, für finanzielle Mittel zu sorgen, um Personalstellen zu sichern. Engagierte MitarbeiterInnen können die Gute Nachricht verbreiten und vom Glauben aktuell und verständlich erzählen. Einladende Angebote und Gottesdienste sollen weiterentwickelt werden, so dass unsere Kirche ein wichtiger Akteur im Stadtteil bleibt.

Ich möchte die Menschen wieder und auch weiterhin dafür begeistern, sich in unserer wundervollen Kirchengemeinde wahrgenommen und aufgehoben zu fühlen. Jeder Mensch ist in unserer Gemeinschaft mit offenen Armen willkommen; jede Person sollte Gelegenheit bekommen, die Liebe Gottes und die der Gemeinschaft Tag für Tag erleben zu dürfen. Es wäre mir eine große Freude, aktiv an diesem Prozess teilnehmen und entsprechende Aktivitäten begleiten zu dürfen. Das ist mir, besonders in einer Welt, die heutzutage überall aus den Angeln zu kippen scheint, ein ganz besonderes Anliegen.

Ich heiße Wiebke Brandt. Meine Kinder sind mittlerweile flügge, sodass mir nun mehr Zeit bleibt, um mich zu engagieren, besonders gerne in einer so lebendigen und vielfältigen Gemeinde wie St. Paulus. Was mich ausmacht? Ich bin – nicht immer – empathisch, naturverbunden, kreativ, lustig, analytisch, nachdenklich und begeisterungsfähig. Als Religionslehrerin empfinde ich Freude an dem Austausch über Lebensthemen. Auch haben Auslandsaufenthalte meinen Blick für die wesentlichen Dinge geschärft. 

Unabhängig davon, auf welchem Weg Sie Ihre Stimme abgeben:

die Jugendlichen unserer Gemeinde öffnen am 10. März das Paulz-Café zwischen 14:30 und 17 Uhr.

Freuen Sie sich auf eine große Torten- und Kuchenauswahl und leckere Kaffeespezialitäten.

Wahlergebnis und Wahlparty

Am Wahltag, dem 10. März 2024 findet ab 18 Uhr eine kleine Wahlparty im Paulz statt. Dort und auch auf dieser Seite veröffentlichen wir das Wahlergebnis, sobald es feststeht, zuerst.