Ein Gottesdienst für den Frieden

Nachricht 22. Februar 2024

Wir beten für Frieden

Nicht nur in der Ukraine und in Israel wird gekämpft. Überall auf der Erde ist der Friede in Gefahr: Die UNO zählt 60 Kriegsschauplätze auf der Welt. Auch kleine lokale Konflikte terrorisieren die Menschen. Religiöse Auseinandersetzungen werden nicht mit Worten, sondern mit Gewalt geführt und haben oft Vertreibung und Tod zur Folge.

Es gibt Streit um Ressourcen, der Klimawandel führt zu Wasser- und Nahrungsknappheit, die Umweltverschmutzung macht das Leben in manchen Teilen der Erde zur Hölle.

Streit wird im Internet ausgetragen mit Fake News, mit Verunglimpfung, mit Drohungen. Durch die Medien sind wir immer nahe dran, das ist gut und wichtig, birgt aber auch Gefahren in der Art der Auseinandersetzung.

Das alles macht uns Angst und wir bringen unsere Ängste in diesem Friedensgottesdienst vor Gott. Gibt es Hilfe? Was können wir selber tun?

Unter dem Motto "Wir bitten um Frieden" zeigen Frauen aus Buxtehude mit Texten, Bildern und Dokumenten die Ursachen für den Unfrieden auf der Erde, bringen ihre Sorgen und Nöte mit Gebeten und Liedern vor Gott und suchen nach Lösungen.

Herzliche Einladung zu diesem besonderen Gottesdienst!

Wann?

Am Freitag, 1. März 2024 um 19 Uhr in der Ev.-luth. St.-Paulus-Kirche, Finkenstraße 53 in Buxtehude

Musik: Katrin Götz mit Band

Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es die Möglichkeit zu Gespräch und Austausch bei Getränken und Knabbereien im Paulz.