Der Himmel über St. Paulus (© St.-Paulus-Kirchengemeinde)

Konzert: Eine harmonische Reise von Debussy bis Donaldson

Nach der CD-Aufnahme im Jahr 2020 und der wegen Corona abgesagten Konzertreihe begibt sich das Landeszitherorchester Baden-Württemberg auf eine Konzertreise in die Hamburger Umgebung.


Das im Jahr 2000 gegründete Landeszitherorchester (LZO) Baden-Württemberg wird von Professor Fredrik Schwenk dirigiert und ist mehrfacher erster Preisträger des Auswahlorchesterwettbewerbs. 


Das neue Programm des Landeszitherorchesters Baden-Württemberg stellt zweimal zwei Werke aus vier Epochen gegenüber: Edvard Griegs Suite "Aus Holbergs Zeit" und Gernot Sauters "Zweites Quartett nach Motiven von Debussy" beschäftigen sich im Sinne des Neoklassizismus mit historischen Vorbildern, während Ludwig van Beethovens Serenade op. 8 und Walter Donaldsons berühmter Charleston "Yes, Sir, That's My Baby" dem Genre der angewandten Musik im Sinne bester Unterhaltung angehören. 
Ergänzt wird dies durch „Ungarische Tänze“ von Béla Bartok. 

Alle fünf, für Zitherorchester bearbeiteten Werke, sprühen vor launiger Spielfreude und wachen Musiziergeist. 

Der Eintritt ist frei.

Plakat 20240525 buxtehude web Bildquelle: Landeszitherorchester Baden-Württemberg